Die Herzfrequenz

Updaten 6/5/21 von camille

Definition

Der Motion S Sensor ❤️ misst die Herzfrequenz Deiner Pferde.

Unter Herzfrequenz versteht man den Rhythmus in Schlägen pro Minute (bpm) der Herzschläge Deines Pferdes.

Die Herzfrequenz (HF) wird mithilfe der zwei Elektroden des Motion S gemessen: eine Elektrode befindet sich an der linken Seite der Lederhalterung. Diese liegt gegen das Herz des Pferdes. Die zweite Elektrode befindet sich unter der Schabracke auf der linken Seite des Pferdes. Dieses Elektrodenband wird mit dem Druckknopf mit der Lederhalterung verbinden. Mehr Informationen zur Anbringung hier: Wie bringe ich den Motion S an?

Hier einige Richtwerte zur Herzfrequenz beim Pferd:

  • Ruhe (Box): 30-40 bpm
  • Schritt: 60-80 bpm
  • Trab: 80-100 bpm
  • Galopp flach: 100-120 bpm
  • Galopp (CCI4*): 180-220 bpm
  • Maximale HF: 240 bpm

Zur präzisen Signalübertragung ist es notwendig, dass die Elektroden (die grauen Stoffstellen) angefeuchtet werden. Je mehr Fell Dein Pferd hat, desto nasser muss es sein. Wir zeigen Dir in der App nur sichere Signale an! Sollte die Herzfrequenz also nur verrauscht ermittelt werden, z.B. durch ein Wackeln bei hoher Geschwindigkeit, dann geben wir hier keine Werte an.

Solltest Du Lücken in Deiner Messung erkennen, dann stelle sicher, dass alles richtig angebracht und feucht genug ist: Das Herzfrequenzsignal ist verrauscht. Was kann ich machen?

Wozu dient die Herzfrequenmessung beim Pferd?

Der Equisense Motion S Sensor ❤️ misst die Herzfrequenz Deines Pferdes. Das ist bei vielen Disziplinen sehr hilfreich!

1. Stelle sicher, dass Dein Pferd gesund ist

Anhand der Herzfrequenz kannst Du schnell erkenne, ob Dein Pferd ein gesundheitliches Problem hat. Ein Pferd mit Herz- oder Atemwegsproblemen zeigt eine deutlich höhere Herzfrequenz bei normaler Arbeit auf. Ein Pferd mit Schmerzen (Lahmen, Sehnenprobleme, störendes Material ...) zeigt ebenfalls eine höhere Herzfrequenz.

Indem Du täglich mit dem Equisense Motion S arbeitest, kannst Du die Herzfrequenz Deines Pferdes und somit seine Gesundheit überwachen und Probleme erkennen, bevor sie schlimmer werden! Du kannst somit schnell handeln und das Problem beheben.

2. Überwache bekannte Gesundheitsprobleme Deines Pferdes

Sollte Dein Pferd ein bereits bekanntes Gesundheitsproblem ausweisen, dann kannst Du folgendes tun:

  • miss objektiv die Auswirkungen seiner Krankheit auf seine Arbeit
  • sicherstellen, dass das Problem nicht schlimmer wird
  • das Training an seine Bedürfnisse anpassen

Manchmal können wir erstaunt darüber sein, dass ein Pferd mit Asthma trotz Erkrankung viel leisten kann. Oder umgekehrt, dass unser Pferd zu viel geben möchte und sich verausgabt.

Die Informationen des Equisense Motion S helfen Dir also dabei, die richtige Entscheidung zu treffen und die Gesundheit und das Wohlergehen Deiner Pferde zu gewährleisten.

3. Passe Dein Training an und verbessere die Fitness

Ist Dein Pferd fit, dann kannst Du die Trainingsbelastung nach und nach an seine verbesserte Fitness anpassen!

Das Ziel: Eine niedrigere Herzfrequenz bei gleicher Arbeitsbelastung!

Der Motion S hilft Dir also dabei, zu überprüfen, ob die Entwicklung der Herzfrequenz und somit Fitness Deiens Pferdes in die richtige Richtung geht!

Beispiel: Lege eine Referenzübung, die Du häufig machst, fest. Überprüfe die Herzfrequenz Deines Pferdes bei dieser Übung über einige Wochen hinweg und vergleiche!


War dieser Beitrag hilfreich?


Powered by HelpDocs (opens in a new tab)

Powered by HelpDocs (opens in a new tab)