⏩ Kann ich den Motion mit dem Elektrodenband erweitern, um ihn zum Motion S umzufunktionieren?

Updaten 18/3/19 von camille

❌ Dies ist technisch leider nicht möglich. Trotz seiner ähnlichen Funktionsweise, weist der neue Motion S Sensor grundlegende Unterschiede zum Motion auf. Das Hinzufügen der Herzfrequenz bedarf neuer elektronischer Bestandteile, die dieser "Erweiterung" fehlen. Es handelt sich beim Motion S also nicht um ein Update, sondern um ein komplett neues Produkt. 

Wir habe alle Unterschiede zwischen dem Motion und Motion S hier einmal für Dich auf Englisch und Deutsch zusammengefasst. Du wirst schnell sehen, dass es technisch also einfach nicht machbar ist.

1- Für die Herzfrequenzmessung werden Elektroden benötigt

Genau genommen werden sogar 2 Elektroden benötigt: Eine unter der Schabracke und eine in der Nähe des Herzens.

Diese beiden Elektroden müssen leitfähig sein, da das Herzsignal ein elektrisches Signal ist. Leder kann dieses nicht weiterleiten, daher musste diesmal ein neues Material her.

Hier die beiden Elektroden des Motion S:

2- Die beiden Elektroden müssen miteinander verbunden werden

Das Herzsignal ist ein elektrisches Signal, das heißt, um dieses messen zu können, muss man die Potentialdifferenz zwischen den beiden Elektroden betrachten. Daher müssen die Elektroden mit dem Sensor verbunden werden. Die obere Elektrode wird daher mithilfe eines Druckknopfes an der Halterung befestigt.

Die Elektroden müssen aber nicht nur miteinander, sondern außerdem mit dem Sensor verbunden werden. Dies hat drei Konsequenzen:

  1. 1. Wir haben die ​abnehmbaren Befestigungen aus Leder durch ein flexibleres Material ersetzen müssen​, denn sonst könnte der Strom nicht weiterfließen.

  1. Im Inneren der orangefarbenen Hülle befinden sich metallische Federkontakte, die jeweils mit einer der beiden Elektroden verbunden werden

  1. Der Sensor selbst gibt die Informationen der Elektroden mithilfe der an den Seiten angebrachtn Metallplatten an den Mikroprozessor weiter

Schauen wir uns diesen letzten Punkt einmal im Detail an:

3- Der Sensor und seine Bausteine sind anders

Da der Motion S mit der Halterung und den Elektroden verbunden sein muss, sieht es auch im Inneren des Sensors selbst anders aus als im Motion.

Auch an der Seite des Motion S befinden sich zwei Metallplatten, die mit der Halterung in Kontakt stehen. Diese wiederum sind mit einem Schaltkreis verbunden und stehen ebenfalls

in Kontakt mit einem Microcontroller, also quasi dem Gehirn des Motion S, wo alle Informationen verarbeitet werden.

Dieser Microcontroller ist nicht der gleiche wie beim Motion S. Er ist noch leistungsfähiger, da er deutlich mehr Informationen verarbeiten muss.

Auch die Sensoren innerhalb des Motion S sind anders: sie sind noch leistungsfähiger und noch präziser.

All diese technischen Veränderungen sorgen dafür, dass leider kein einfaches Update vom Motion zum Motion S möglich ist.


War dieser Beitrag hilfreich?