Ich habe eine niedrige Symmetrienote. Warum?

Updaten 13/3/18 von Jennifer Arnoux

Die Symmetrie Deines Pferdes kann je nach Trainingseinheit variieren, ohne dass dies direkt auf ein Lahmen hindeutet. Also keine Panik! 

Sollte die Symmetrie Deines Pferdes an einem Tag stark nachlassen, dann versuche als erstes, zu verstehen, was in dieser Trainingseinheit dazu geführt haben könnte. War es nur ein einmaliges Vorkommen oder wirklich eine Verschlechterung seiner Bewegungen?

Es gibt mehrere Faktoren, die Auswirkungen auf die Symmetrie haben können. 

Externe Faktoren wie das Trainingsumfeld können sich auf die Trainingseinheit auswirken: 

  • ein schlechter Untergrund (eine schlechte Bodenqualität)
  • Dein Trainingsmaterial (ein schlecht eingestellter Sattel kann Dich und Dein Pferd stören und es in seinen Bewegung behindern)
  • oder Du selbst... 

Schweren Herzens müssen wir Dir mitteilen, dass Du selbst der Grund dafür sein kannst, z.B weil die Haltung deiner Hände oder Deine Bewegungen asymmetrisch sind, was wiederum zu einer asymmetrischen Bewegung Deines Pferdes führen kann.

Interne Faktoren, die von deinem Pferd selbst kommen, können einen Einfluss auf die Symmetrie haben: 

  • Fußschmerzen
  • Muskelermüdung und Knochen- und Gelenkschmerzen (und somit ein mögliches Lahmen)
  • usw. 


Es liegt an Dir, die objektiven Daten des Motion Sensors mit Deinem Empfinden im Sattel abzugleichen, um herauszufinden, was Dein Pferd stören könnte!


    War dieser Beitrag hilfreich?


    Powered by HelpDocs (opens in a new tab)

    Powered by HelpDocs (opens in a new tab)